Begleithundeprüfung

Info

Vorbereitung und Durchführung der Begleithundeprüfung (BH)

 

Der Hundeführer hat bei der „BH“ einmalig, bevor er mit seinem Hund im Praxisteil überprüft wird, eine schriftliche Prüfung zu absolvieren, in der er seinen Kenntnisstand zum Thema „Hund“ unter Beweis stellt und eine Mindestanforderung zu erfüllen hat.

 

Erst wenn er diese theoretische Sachkunde bewiesen hat, darf er den Hund im praktischen Teil der Prüfung führen.

 

Bei der „BH-Prüfung“ wird auch das Wesen des Hundes und seine Unbefangenheit geprüft. Hunde, die hier Schwächen haben, insbesondere aggressive Verhaltensweisen zeigen, werden sofort aus der Prüfung heraugenommen.

 

Beim Training zur „BH“-Prüfung lernt der Hundeführer die richtigen Hörzeichen ("Fuß", "Sitz", "Platz" usw.) und der Hund lernt, diese entsprechend umzusetzen.

 

Außerdem wird das Verhalten in Alttagssituationen gegenüber anderen Menschen, Tieren und verschiedenen Fahrzeugen im öffentlichen Verkehrsteil trainiert.

 

Bei der Ausbildung in diesem „Verkehrsteil“ wird das verkehrssichere Verhalten des Hundes bewertet und erst, wenn der Hund auch in diesem Bereich überzeugt hat,  kann die Teilnahme an der Prüfung befürwortet werden.

 

 

Die BH-Gruppe startet 2 x jährlich und arbeitet zielgerichtet auf die BH-Prüfung zu.

Wichtiger

Hinweis

 

Die BH-Prüfung ist die Einstiegsprüfung zum Nachweis einer erfolgreichen Basisausbildung. Die „BH“ ist deshalb für das  Weiterführen des Hundes in vielen Bereichen des Hunde-Sport (VPG,THS, Agility, Obedience) zwingend erforderlich.

 

Wir bereiten unsere Mitlgieder laufend auf BH-Prüfungen vor.

Arndt Laukemann

Trainer

Dieter Ruoff

Trainer

Hunde machen Spaß - Hohenloher Hundefreunde e.V. Vellberg

 

Geißholz 3

74541 Vellberg-Großaltdorf

 

Telefon: 07907 94 10 58

Email:  vorstand@hunde-machen-spass.de

© 2016 Hunde machen Spaß - Hohenloher Hundefreunde e.V.  Vellberg

 Versandhandel Links: